> Zurück

Elterntraining April 2019

Thuli Angelika 05.04.2019

Mels - für einmal waren die kleinen die ganz Grossen, die vorzeigen und helfen durften.

In einem speziell organisierten Training durfte jedes Judokind Mama, Papa, Geschwister und Freunde mit ins Training bringen, um mit ihnen ihre Sportart zu trainieren. Mit insgesamt 27 Trainierenden – 9 Eltern, 4 Geschwister und Freunde und 10 Judokinder und 4 Trainern – starteten  wir in das bunt gemischte Training.

Der erste Teil des Aufwärmens gestaltete sich aus polysportiven Übungen, bei denen alle gut mithalten konnten. Bereits beim zweiten Teil des Aufwärmens, den Kräftigungsübungen, wurden die einen oder anderen vor gewisse Herausforderungen gestellt.

Anschliessend wurden die Gäste in die Fallschule eingeführt, bei denen die kleinen stolz ihre Begleitungen belehren und korrigieren konnten. Mit tatkräftiger Unterstützung der Kinder erlernten die Gäste die Falltechniken und es konnte schon bald zum ersten Wurf übergegangen werden. Auch dieser wurde Schritt für Schritt erklärt und mit kleinen Zwischenübungen erlernt. Die Eltern konnten die Kinder mittels der Judotechnik auf die Matten legen, aber auch die Kinder durften für einmal ihre Eltern auf die Matten werfen. Doch was wäre ein Wurf ohne passende Kontrolltechnik am Boden? Da noch kein bekannter Abschluss am Boden gemacht werden konnte, wurde nach einigen Würfen auch die Kontrolltechnik am Boden thematisiert. Nach verschiedenen Übungen durften die Teilnehmer Übungskämpfe gegeneinander austragen.

Das Training wurde durch verschiedene Kampfspiele nochmals intensiviert und nach 90 Minuten durch das Abgrüssen-Ritual beendet.

 

bunt gemischte Truppe: Eltern, Kinder, Geschwister, Freunde und Trainer.

 

>> hier gehts zu weiteren Bildern des Abends